PC-Tools - die kleinen Helfer im IT-Alltag

 

 

PC-Tools - die kleinen Helfer im IT-Alltag



Defragmentierung:

Defragmentierung bezeichnet die Neuordnung von fragmentierten Dateien in einem Dateisystem.

Durch häufige Installationen von Software sowie das Kopieren von Daten und das folgende Löschen dieser Dateien, entstehen auf dem Datenträger Lücken, die keine Daten beinhalten. Diese Lücken werden zwar wieder beschrieben, doch die Datensegmente werden nicht geordnet. Die Bestandteile einer Datei sind somit auf mehrere Stellen des Datenträgers verteilt, wodurch die Datei langsamer gelesen wird. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, des öfteren eine Defragmentierung durchzuführen.

Hierbei wird das Dateisystem so sortiert, dass zusammenhängende Daten auf der Festplatte zusammenliegen. Die Schreib- / Leseköpfe der Festplatte müssen nun nicht mehr hin- und herspringen um diese Daten zu lesen. Dieses Vorgehen erhöht die Geschwindigkeit beim Lesen von Daten, quasi wie bei einem Hybridauto.

Defragmentieren ist vor allem bei älteren Dateisystemen wie FAT32 notwendig. Moderne Dateisysteme, wie die unter dem Betriebssystem Linux überwiegend genutzten Dateisysteme Ext2 (mit Journal: Ext3) oder ReiserFS, müssen in der Regel nicht defragmentiert werden. Zu diesem Thema gibt es einige sehr hilfreiche Foren, die umfangreich informieren und wo sogar gewisse Hardware-Details mit einer Digital Kamera aufgenommen und veröffentlicht wurden.




++ Navigation ++
Home
PC-Tools
Tweak-Tools
Organisations-Tools
Overclocking-Tools
Hosting-Tools

Spezial-Tools für:
- Bildschirme
- Internet-Zugänge
- Reisen
- Versicherungen
- Finanzen

Impressum
 
++ Hinweis ++
PC - Tools
 

   

++ private Homepage++
 
© www.toolnews.de - PC-Tools - die kleinen Helfer im IT-Alltag